Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma „Massdesign Osthoff“

1. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) stellen die ausschließliche Grundlage für sämtliche, zwischen der Firma Massdesign Osthoff (nachfolgend „MDO“), Arndtstraße 19a, 58097 Hagen und deren Kunden, abzuschließende Verträge dar.

2. Kleidung nach Maß

a) Der Kunde kann bei seiner Bestellung auswählen, nach welchen vorgegebenen Modellen die von ihm gewünschten Artikel gefertigt werden sollen. Nach Auswahl des Modells wählt er den Stoff aus, aus dem der gewünschte Artikel hergestellt werden soll. Danach werden, bei Aufgabe einer Bestellung, die individuellen Maße des Kunden erfasst. Nach Maßgabe der ermittelten Daten wird der gewünschte Bekleidungsartikel in einem Ersatzstoff gefertigt. Es folgt die erste Anprobe.

b) Nach der ersten Anprobe werden Passformprobleme korrigiert. Ist eine zweite Anprobe in einem Ersatzstoff durch Abweichung der  erfassten Maße nötig, wird diese mit einem Zuschlag von 50 EUR berechnet.

c) Bestimmt MDO eine zweite Anprobe in einem Ersatzstoff wegenPassformmängel ausgenommen -b)-, wird diese nicht berechnet.

d) Zeigt die erste Anprobe eine gute Passform, erfolgt die zweite Anprobe im Originalstoff.

e) MDO übernimmt die Passformgarantie für einen guten Sitz.

f) Die Bekleidungsartikel werden bei Annahme der Bestellung individuell nach dem vom Kunden ausgewählten Modell, den gewünschten Stoffen und den ermittelten Maßen hergestellt.

g) Da wir Naturmaterialien verarbeiten, können leichte Abweichungen von den Musterstoffen vorkommen.

3. Auftragsannahme

a) Die Bestellung von nach Maß zu fertigende Bekleidungsstücke durch den Kunden gilt als verbindliches Vertragsangebot.

b) Die Annahme der Bestellung wird schriftlich durch Auftragsbestätigung durch MDO erklärt.

c) Änderungswünsche können nach Auftragsbestätigung nicht mehr angenommen werden.

d) Der dem Kunden mit der Auftragsbestätigung mitgeteilte Liefertermin ist eine unverbindliche Angabe. Es handelt sich bei dem mitgeteilten Liefertermin nicht um die Zusicherung eines Fixtermins. Mit der Mitteilng des vorraussichtlichen Liefertermins übernimmt MDO keine Zusicherung für die Einhaltung des Termins. Sollte sich ein Liefertermin ausnahmsweise verzögern, informieren wir Sie umgehend.

4. Preise

a) Maßgebend sind die Preisangaben in der Auftragsbestätigung.

b) Der Kaufpreis ist fällig bei Annahme der bestellten Artikel bzw. Lieferung. MDO ist bei allen Bestellungen berechtigt, eine Anzahlung in Höhe von 50% des Kaufpreises zu verlangen. Die Anzahlung ist fällig mit Aufnahme der Bestellung und sofort zahlbar. Ohne Leistung der Anzahlung ist MDO nicht verpflichtet, mit der Produktion der bestellten Artikel zu beginnen.

5. Übergrößen-Zuschläge

a) Für Übergrößen und/oder Überlängen erhebt MDO einen branchenüblichen Übergrößenzuschlag von mindestens 10% auf den üblichen Preis.

b) Übergrößen für Herren gelten ab Körpergröße 192 cm, Oberweite 120 cm oder Geäßweite 128 cm sowie besondere Überlängen. Bei Mänteln ab Länge 128 cm. Bei Hemden Rückenlänge 90 cm und Hosen Seitenlänge 112 cm.

c) Übergrößen für Frauen gelten ab Körpergröße 186 cm, Oberweite 148 cm oder Gesäßweite 156 cm sowie besondere Überlängen. Bei Mänteln ab Länge 128 cm. Bei Blusen Rückenlänge 90 cm und Hosen 112 cm.

d) Ansonsten gilt unsere Preisliste betreffend individueller Fertigungswünsche.

6. Abholung und Anprobe

a) Der Kunde ist verpflichtet sich vor Lieferung unverzüglich bei Aufforderung durch MDO der abnahmefähigen Artikel zu einer Anprobe bereitzustellen. Bei der Anprobe wird der Kunde die gefertigten Artikel und die, Ihnen zu Grunde liegenden, Anprobenblätter sorgfältig überprüfen und Fehler gegenüber MDO unverzüglich rügen. Etwaige Passformungenauigkeiten bei der Lieferung, die auf, nach Auftragserteilung, eingetretenen Größen- und Gewichtsveränderungen des Kunden zurückgehen, berechtigen ihn nicht, die Annahme der Lieferung zu verweigern. Eine Rüge kann nicht auf, nach Auftragserteilung, eingetretene Änderungen, insbesondere in Bezug auf die Größe oder das Gewicht des Kunden, gestützt werden.

7. Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware unser Eigentum.

8. Salvatorische Klausel

Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser AGB und/oder des durch sie ergänzten Vertrages unwirksam, so wird hierdurch die ‚Wirksamkeit der anderen Teile nicht berührt und der Vertrag und diese AGB bleiben im übrigen für beide Teile wirksam.